Details zur Web 2.0 Applikation

Feedbeat

Podcast RSS Video - Seitwert: Feedbeat - Seitzeichen: Feedbeat - Technorati: Feedbeat

feedbeat

Feedbeat: Video Playlists
Bei Feedbeat kann man (Youtube-, Google, Blip.tv-) Seiten mit eingebetten Videos bookmarken und zu einer eigenen Channel-Playlist zusammenstellen. Feedbeat generiert daraus automatisch Media-RSS-Feeds. Mit RSS-kompatiblen Video-Playern kommt so echtes Fernseh-Feeling auf. Alternativ stellt Feedbeat einen solchen Player online zur Verfügung.
www.feedbeat.net

"Feedbeat" bookmarken oder weiterempfehlen

Bewertung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

4 Bewertungen (Durchschnitt: 6.8 von 10)


Kommentare

[...] Vía | web2null Enlace | Feedbeat [...]

Feedbeat, creando nuestra lista de reproducción de vídeos
18. Dezember 2006 um 20:18 Uhr

[...] Vía | web2null Enlace | Feedbeat [...]

Tecnologia » Blog Archive » Feedbeat, creando nuestra lista de reproducción de vídeos
18. Dezember 2006 um 21:11 Uhr

Feedbeat ist eine sehr intressante Web 2.0 Anwendung und wirklich pures Web 2.0. Man sucht sich Videos aus unterschiedlichen Quellen zusammen und mixt sich daraus ein Web 2.0 TV. Was also bei Text schon lange üblich ist, wird mit Feedbeat auch bei Videos möglich.
Allerdings merkt man dieser Anwendung ihren Alpha-Status deutlich an. Die Hauptoberfläche zum Hinzufügen von neuen Videos und zum Organisieren bestehender ist vollständig Ajax(xajax lib) und imo alles andere als bequem zu bedienen. Allerdings steht die Anwendung ja auch noch ganz am Anfang, sie hat auf jeden Fall viel Potenzial.
Leider hat der zur Verfügung gestellte Flashplayer(“Streamcast Player“) zumindest bei mir (Linux Flash 9.0/Firefox2) ein paar Probleme, er bricht unter anderem die Playlist nach fast jedem Video ab und erst nach einem Klick auf “Skip”, streamt er das nächste Video.

Meinen Feedbeat Sender findet ihr übrigens hier. :)

apoc
23. Mai 2007 um 07:52 Uhr


Dein Kommentar:

Wir freuen uns über einen konstruktiven Beitrag zu "Feedbeat". Werbung und Spam wird hier nicht gerne gesehen und (wenn nicht schon durch den Auto-Filter sowieso schon geschehen) sofort gelöscht. Es kann sein, dass nicht jeder Beitrag sofort freigeschaltet wird.





Hinweis: Es müssen alle mit einem Sternchen * markierten Felder ausgefüllt werden und eine gültige E-Mail-Adresse angegeben werden (wird nicht veröffentlicht), um einen Beitrag zu kommentieren.