Details zur Web 2.0 Applikation

Combots

Deutschsprachig Tools - Seitwert: Combots - Seitzeichen: Combots - Technorati: Combots

deploydo
Deploydo: Einfaches Verteilen von Webprojekten auf mehrere Server wird zum Kinderspiel
Das Start up Deploydo ist ein neuer webbasierter Dienst aus Köln, der das Verteilen und Aktualisieren von Webprojekten auf Server vereinfacht. Um das zu ermöglichen, stellt man eine Verbindung zwischen Produktservern und Versions¬kontroll¬diensten (bspw. Github oder Bitbucket) her und überträgt die Änderungen an Dateien. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch Traffic. Deploydo ist seit Dezember 2012 in die offene Betaphase.

"Combots" bookmarken oder weiterempfehlen

Bewertung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

14 Bewertungen (Durchschnitt: 8.6 von 10)


Kommentare

Inperformanter Schnickschnack, der rumnervt. Mehrwert gleich Null, braucht wirklich niemand. Deinstallation problematisch. Am besten die Finger davon lassen!

Daniel
21. April 2007 um 17:32 Uhr

Habe zwar combots erst seit vergangener Woche auf dem Rechner, muss aber sagen, dass ich mit der Ansprache meines Vorredners nicht ganz übereinstimme!

Combots kann dass, was die anderen Messenger auch können und macht aber irgendwie viel mehr spass … man kann das auch hier schwer beschreiben. Ich kann jedem doch nur empfehlen es einfach mal zu probieren.

Immerhin ist combots der Nachfolger der web.de und selbst der war einst für sicherste Kommunikation bekannt und beliebt!

Es ist kaum denkbar, dass die Deinstallation schwer fällt! Habe es zwar noch nicht deinstalliert – wieso auch? – aber bisher durchweg gute Erfahrung mir dem Support und ich denke genau DAS ist wichtig!

Pascal P.
23. April 2007 um 00:53 Uhr

kann ich auch nicht bestätigen, was daniel da schreibt. habe combots seit der cebit auf meinem pc und chatte täglich mit meiner besten freundin darüber.

wir haben ungemein spass damit und der bilder-versand ist hammergeil.

performance-schwächen sind auch nicht zu erkennen, bei mir ist das tool sehr sparsam mit prozessorlast und arbeitsspeicher, aber vielleicht liegt das auch dadran, dass ich nur 5 kontakte auf desktop habe, mag sein!

vielleicht verwechselt daniel ja die software mit einer anderen?

susan bittler
24. April 2007 um 10:55 Uhr

Ähm, Deinstallation problematisch? „Start > Programme > Combots > Deinstallation“, was ist daran problematisch?

Nun gut, muss ich nicht verstehen.

Combots rockt. Ich habe mir Combots vor 3 Tagen heruntergeladen. Ist ziemlich cool besonders der Datentransfer ist viel leistungsstärker als es die bekannten Produkte dieser Art beherrschen. Naja, was man bei Combots wissen muss, ist dass man die Kontakte alle einladen muss, und man sie nicht aus einer Suche heraussucht. Find ich ehrlich gesagt auch nicht tragisch, aber es ist nunmal eine Sache, die Combots anders macht als andere Instant Messenger.

Ansonsten gibts von mir 10 Punkte. Die Idee ist klasse und absolut für sicheres Surfen/Chatten für Kids geeignet.

tante käthe
24. April 2007 um 18:33 Uhr

Weiss auch nicht, warum Daniel da so schlecht darüber redet. Vor allem sein kurzes Statement ohne stichhaltige Argumente kann ich nicht verstehen.
Also auch ich nutze ComBOTS seit geraumer Zeit und bin immer mehr zufrieden. Ich sehne den Tag herbei, wo jeder die Vorteile verstanden hat und auf ComBOTS umsteigt. Leider fehlt derzeit noch der Bekanntheitsgrad, aber das geht jedem neuen Unternehmen so. Google und YouTube kannte auch keiner von Anfang an.
Die Hauptsvorteile die ich sehe, sind Integration von messengerfunktionen (ICQ, MSN,…), VoiP-Funktionen (Skype) und Mail-Funktionen. Das ganze dann noch mit richtig guten 3D-Animationen (Herr der Ringe, Snoopy, …) kombiniert. Auch der Abgleich der History mit anderen Geräten, wo man ComBOTS nutzt ist nicht von der Hand zu weisen. Habe es z.B. parallel auf dem USB-Stick laufen und der Abgleich ist einfach klasse. Außerdem ist es kinderleicht zu bedienen und wie von Tante Käthe geschrieben sicher. Man muss es selber benutzt haben um die Vorteile zu erkennen.
Die Performance-Probleme waren einmal. Die Speicherlast ist enorm zurück gegangen.
Was will man mehr?

M&M
25. April 2007 um 22:13 Uhr

Hi @all,

ich habe COMBOTS über diese Webseite gefunden. Und ich muss sagen: COMBOTS hat aufgrund seiner Fokusierung auf den Kontakt als Comic-Figur einen ganz anderen Ansatz als z.B. ICQ. Wohingegen, um beim Beispiel ICQ zu bleiben, dort die Kontaktliste als Anwendung im Vordergrund steht, geht COMBOTS mit seinen Figuren, die den Gegenüber symbolisieren, einen sehr netten und charmanten Weg.

Ich finde, das hat Zukunft und wird definitv Erfolg haben. In der heutigen Gesellschaft lebt doch ein relativ großer Anteil der Bevölkerung abgeschottet von seiner Umwelt. Emotionalisierung und Zwischenmenschliches findet immer mehr über das Internet, das Handy oder das Telefon statt.

Die Idee von COMBOTS hier von der Anwendung wegzugehen und die Figuren, genauer gesagt den Mensch, der sich hinter dem Avatar verbirgt, auf den Desktop und damit in die eigenen vier Wände zu holen finde ich absolut klasse und super gelungen.

Viele Grüße,
Anneliese

Bibermulde
3. Mai 2007 um 09:32 Uhr

Da gibt es mal wieder ein Programm, dass sich typischerweise an Microsoft orientiert. User, die andere Betriebssysteme, wie Mac OS oder Linux verwenden haben das Nachsehen. Combots als offene Plattform mit Einschränkungen.
bis denn Felix

Felix
13. Mai 2007 um 14:29 Uhr

Schade, dass die Innovationen, die Combot schaffen wollte, nicht klarer kommuniziert werden.

Combots fust auf einer sehr gute Grundidee (keine Adressbücher, dafür Avatare auf dem Desktop), über die man alle Kommunikationsarten (Telefonieren, Daten verschieben, Instant Messaging, Emotionen verschicken), die Combots anbietet, ausführen kann.

Combots braucht allerdings Marketing um bekannter zu werden. Leider kann ich dergleichen nicht sehen und würde mir wünschen, dass Combots schon bald Werbung auf diversen Fenrsehsendern, Zeitschriften und so weiter schaltet.

Sehr schön finde ich den neuen FileSync-Bot: hier kann man Dateien, die man auf verschiedenen Endgeräten benötigt mittels Drag’n’Drop bereitstellen und hat sie synchron auf allen Geräten wieder zur Verfügung, auf denen man Combots installiert hat.

Melanie Hochstätter
30. Mai 2007 um 08:53 Uhr

Daniel hat Recht!
Deinstallation problematisch.
Als ich gemerkt habe, was der Uninstaller macht, was schon der halbe Ordner C:/Programme gelöscht!!

Chris
28. September 2007 um 18:12 Uhr